Sportmeldungen

Die Sommerpause neigt sich langsam dem Ende zu und einige organisatorische Dingen müssen für die neue Saison RWK geklärt werden.

Grundsätzliches:
Maßgebend für die Durchführung der Gaurundenwettkämpfe ist die aktuelle Sportordnung des Deutschen Schützenbundes und die jeweils aktuelle Rundenwettkampfordnung des BSSB.

Terminpläne/Wettkampfplan:
2016 wettkampfplanGeschossen wird nach dem Terminplan 2017/2018 des Gaues Rhön Grabfeld.
Achtung: Die ersten Kämpfe müssen bis zum 24. Sept. geschossen werden.

RWK-Vordrucke:
Die Vordrucke werden Anfang September ausgeteilt.

Meldungen:
Auswertekarten werden weiterhin schriftlich erstellt. Beide Mannschaftsführer bestätigen durch ihre Unterschrift die korrekte Durchführung des Rundenwettkampfes. Die originale Auswertekarte ist bis zum Ende der Saison aufzubewahren und auf Verlangen dem RWK-Leiter vorzuzeigen.

Die Ergebniserfassung erfolgt über den RWK-Onlinemelder durch die Siegermannschaft oder bei Ringgleichheit durch den gastgebenden Verein. Meldungen sind bis Sonntagabend 18 Uhr gewissenhaft und korrekt durchzuführen. Verspätetes Melden wird mit Punktabzügen geahndet.
Fahrlässige oder vorsätzliche Falschmeldung wird mit Konsequenzen geahndet, die vom Punktabzug bis zum letztendlichen Ausschluss der Mannschaft aus der laufenden Runde führen können!
Ausnahmen, die den Versand der Original-Auswertekarte nach dem Wettkampf dennoch erforderlich machen sind:
  • eine Mannschaft tritt nicht an
  • es gibt während des Wettkampfes bzw. der Auswertung Unstimmigkeiten, die einen Mannschaftsführer zum Einspruch veranlassen. In diesem Fall ist die Auswertekarte vom widersprechenden Mannschaftsführer nicht zu unterschreiben!
Die Nutzung des Onlinemelders ist Kennwortgeschütz um Missbrauch zu vermeiden.
Die Zugangsdaten entsprechen denen des Vorjahres, wurden aber auch noch einmal an die Schützenvereine verteilt mit der Bitte, sie alle Mannschaftsführer weiter zu leiten

Die erste Meldung:
Mit der ersten Meldung sind die Stammschützen zu benennen. Der Onlinemelder bietet hierfür die Auswahl „S“ für Stammschütze oder „E“ für Ersatzschütze. Sollte ein Stammschütze am ersten Kampf nicht teilnehmen können so ist dieser im Bereich für Ersatzschütze mit aufzulisten und mit „S“ als Stammschütze der Mannschaft zu kennzeichnen.

Luftgewehr Auflage:
Für LG Auflage sind nur die zugelassenen Hilfsmittel nach Sportordnung erlaubt.
Das Mindestalter für Auflageschützen wurde gauintern auf 50 Jahre gesenkt. Dies ist eine Sonderreglung, die nur die Rundenwettkämpfe unseres Gaues betrifft! Für alle anderen Aktivitäten, insbesondere Meisterschaften, gilt weiterhin das Mindestalter von 51 Jahren.

Termin Aufstiegskämpfe in den Bezirk:
Am 27.04.2018 werden alle Kämpfe um den Aufstieg in den Bezirk geschossen.
Bitten den Termin entsprechend vormerken und einplanen.

Hinweis:
Mannschaftsführerdaten (Telefon/E-Mail) können auch in der laufenden Runde über das Mannschaftsmeldeportal durch die Vereine geändert werden.

Zum Schluss möchte ich uns allen noch eine erfolgreiche Runde 2017-2018, viel Spass „Gut Schuss“ wünschen.

Martin Sünnemann
Rundenwettkampfleiter
Die Mannschaftsmeldungen für die Runde 2017/2018 sind nur vom 15.06.2017 bis 15.07.2017 möglich.

Die Meldung erfolgt über den Onlinemelder, analog zur Meldung 2016.

Benutzername ist die Vereinsnummer, das Passwort wurde im letzen Jahr durch die Vereine geändert und muss dort bekannt sein!

Handbuch: 
https://www.rwk-onlinemelder.de/service/doku/mannschaftsverwaltung-verein.pdf

Achtung:
Mit der neuen Runde wurde die Sportordung geändert und das offizielle Alter für LG Auflage auf 51 Jahre gesenkt. Unsere Regelung im Gau „Mindestalter 50 Jahre“ wird für diese Runde nochmal beibehalten.

Trotzdem werden wir die Runde LG Auflage ab sofort nach dem B.85 Schlüssel durchführen.
Das bedeutet:
Bitte die Passeinträge der betreffenden Schützen prüfen, ob der B.85 Schlüssel dem richtigem Verein zugeordnet wurde. Wenn nicht -> Passänderung
Bitte die Schützen, welche die "Sonderreglung 50 Jahre“ nutzen werden, beim RWK-Leiter melden damit die Onlinemelderdaten angepasst werden können. Eine Eingabe der Meldung wird sonst nicht möglich sein.

Bei Rückfragen: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
am 19. Februar 2016 im Schützenhaus des SV Neubrunn (Gau MM), Beginn 09:00 Uhr.
  • Mitmachen kann jeder
  • Ausrüstung kann ausgeliehen werden
  • Geschossen wird nach den Regeln des BSSB
  • Schusszahl: 60 + 1 Glücksschuss(30 bei hoher Beteiligung)
  • Rohrklassen B+C starten in einer Wertung
  • Klasseneinteilung:
    • Herren (ab 17 J.), Damen (ab 17 J.),
    • Jugend (13 – 16 Jahre)
    • Schüler (alle jüngeren)
  • Die Wertung in einer Klasse setzt mind. 3 Teilnehmer voraus
  • Entfernung: Herren/Damen – 10m, Jugend 7m, Schüler 5m
  • Startgeld: Herren/Damen – 5,- €, Jugend/Schüler 3,- €
  • Die Siegerehrung findet nach dem letzten Durchgang statt.
  • Bitte Anmeldeformular benutzen
  • Preise:
    • Die 3 erstplatzierten erhalten einen Pokal
    • Der Sieger des Glücksschusses erhält einen Wanderpokal
    • Verschiedene Sachpreise

Interessenten melden sich bitte bis 31.01.2017 bei mir.
Genehmigte Sportordnungsänderung – Gültig ab dem Sportjahr 2018
Wegfall der Wettkampfklassen im olympischen Teil der DM – Tabelle 0.7.1. obere Tabelle wird ersatzlos gestrichen.

Neue Klasseneinteilung für die Wettbewerbe Freihändig
Schüler IIbis 12 Jahrenur Lichtgewehr/Lichtpistole bis Land
Schüler I  m/wbis 14 JahreAusnahmegenehmigungen sind zu beachten
Jugend m/w15 - 16 Jahre 
Junioren II17 - 18 Jahre 
Junioren I19 - 20 Jahre 
Herren/Damen I21 - 40 Jahre 
Herren/Damen II41 - 50 Jahre 
Herren/Damen III51 - 60 Jahre 
Herren/Damen IV61 Jahre und älter 

Neue Klasseneinteilung für die Wettbewerbe Auflage
Achtung ein Start in den oberen Klassen ist nur mit Höhermeldung möglich

Senioren I51 - 60 Jahre
Senioren II61 - 65 Jahre
Senioren III66 - 70 Jahre
Senioren IV71 - 75 Jahre
Senioren V76 und älter

Körperbehinderte  Wettbewerbe:
Die Körperbehinderten werden ohne Klasseneinteilung, nur nach Schadensklassen eingeteilt. AB1/SH1 Schützen können in festgelegten Wettbewerben in der Freihandklasse starten, wenn zum Beginn des Sportjahres eine Wechselerklärung vorliegt.